Vocal Events - The United Gospel Project
Vocal Events-Logo

The United Gospel Project (11/2000 bis 01/2001) (Foto-Collage) (Kritik)

Die Idee für das Nachfolgeprojekt entstand auf der Insel Tobago, wo ich Andre Moore, den Leiter des lokalen Gospelchores kennenlernte. Denn Andre räumt morgens beim Garten gießen seine Stereoanlage auf die Terrasse. Seine Blumen werden nicht mit Bach oder Mozart groß gezogen sondern mit zeitgenössischem schwarzem Gospel. Ohne diesen akkustisch-spirituellen Dünger, der mich Urlauber in der Nachbarpension jeden Tag geweckt hat, wäre ich möglicherweise nie mit diesem faszinierenden Musikstil in Berührung gekommen. Er war für mich klar, wenn es nach Vocal Events...Raum für starke Stimmen ein neues Projekt geben würde, dann unter dem Motto "zeitgenössischer Gospel".

Auf einer kleinen Tour um die Weihnachtszeit 2000 zelebrierten vier Musiker und neun SängerinnenInnen aus insgesamt sechs Ländern über stilistische und kulturelle Grenzen hinweg "The Funky Way of Gospel Music". Überall trafen wir auf begeistertes Publikum. Vor Tourbeginn wurde die gleichnamige CD aufgenommen. Ein Highlight ist sicher das von den beiden Claudias gesungene Duett "His Eye is on a sparrow".

Die mitwirkenden Vokalisten waren:
Claudia Bettag, Art Duke, Robert Herrmann, Samuel Ralph († 2009), Alvin "Steady" Hill, Katrin Pechtl, Linda Gerlach, Simona Tomisc und Claudia Spiridigliozzi.

Die wurden begleitet von Alexander Schwendner (dr), Matthias Lange (key), Stephan Golser (g), Friedel Pohrer (b) und Werner Kandzora an der Tontechnik.